Freitag, 14. Juli 2017

In der Nacht tragen Najaden Korsetts

Erstellungsdatum: Juli 2016


Heute komme ich zu einem Fremd-inspirierten Kostümteil meiner LARP NSC Wasser-Nymphe. Inspirationsquelle war Leesha aus dem grünen Forum mit ihren Feenstaub-Kostümen. Hier ist ein gekauftes Korsett mit diversen Sachen zu einem wundervollen Kostüm umgebaut worden.

Nachdem mir Leesha ein paar Tipps gegeben hat, für die ich mich hier bedanken möchte, habe ich mir ein blaues Korsett bestellt.


Ich habe über den Brüsten zwei lange Chiffonstücke per Hand an das Korsett genäht. An der Unterseite des Korsetts sind diverse Perlenschnüre angebracht - natürlich selbst gefädelt.


Die Chiffon-Schals habe ich auf dem Rücken auf Höhe des oberen Randes vom Korsett mit einem Zier-Metallteil zusammengerafft. An dem Metallteil habe ich noch Perlenschnüre angebracht.


Ich wollte die Chiffon-Schals an den Schultern schön zusammengerafft haben. Ich wollte mich da ein wenig an den römischen Sagum anlehnen - oder zumindest an die wundervollen, faltig gelegten Mäntel, die antike Statuen tragen. Damit die Falten auch "richtig" sitzen - das heißt also genau so, wie ich es haben wollte, habe ich jede Falte einzeln gelegt und mit der Hand vernäht - im Übrigen bin ich bei der Zusammenfassung der Schals im Rücken genau so vorgegangen. Die Nähte habe ich mit Strass-Broschen verdeckt. Ich hatte da zwei Broschen, die ich als "Zugabe" zu meinem Brautkleid bekommen hatte und die ich immer schon grausig glitzernd fand und deswegen weder zum Brautkleid noch sonst wann getragen hatte.


Auf das Korsett habe ich HotFix Steine in allen Farben des Wassers aufgebracht - blau, violett, bernsteinfarben, grün, kristallklar. Oben am Korsett sind die Steine sehr dicht gesetzt, nach unten hin werden es immer weniger. Ich hatte die Idee, dass es so aussehen solle als steige gerade die Najade aus dem Wasser und die einzelnen Wassertropfen perlten an ihr herunter.


Zu guter Letzt habe ich Muscheln an das  Korsett genäht.

Ich habe an dem Korsett gut zwei Wochen jeden Abend zwei bis vier Stunden gewerkelt. An den Wochenenden habe ich teilweise mehr Zeit täglich darein gesteckt.

Materialverbrauch:
  • eigens gekauftes Korsett
  • vorhandener Chiffon
  • diverse Perlen aus dem riesigen Vorrat
  • um die 2.500 Strass-Steine - zum Teil aus dem Vorrat, zum Teil eigens für das Kostüm gekauft
  • zwei Strass-Broschen aus dem Vorrat
  • ein Zier-Metallteil aus dem Vorrat
  • Muscheln aus dem Geschenke-Deko Vorrat

Getragen habe ich das Korsett zu dem blauen Rock, den ich letzte Woche vorgestellt habe.


Das Konzept für Korsett und Rock hatte ich beim gemeinsamen Nähen mit einer der Larp-Organisatorinnen dieser Dame vorgestellt. Ich habe von dem Traum an Materialschlacht erzählt, von Perlen, Strass-Steinen und Muscheln.
Bei ihr haben wir auch die Muscheln mit Bohrlöchern versehen, damit ich sie aufnähen konnte. Aufgenäht sind sie mit einmal Faden durchfädeln, größere Perle als das Loch auffädeln und Faden wieder zurück durchs Loch führen. So sieht man keinen Faden.


... Gut, ich erzählte da also von dem ganzen Glitzer und Klimsbims und so ein Zeug und sie meinte: "Jaja, früher als Kind, da wollten wir keine Prinzessinnen sein sondern lieber Hexen - und jetzt als erwachsene Frauen basteln wir uns Kostüme, auf die jede Disney-Prinzessin neidisch wäre!"
Öhm... Stimmt. Ich war auch mehr so eine Ronja Räubertochter oder rote Zora als Kind... Prinzessin wollte ich nie sein. Und jetzt erfülle ich mir Träume in Glitzer, die viele Mädchen auch heutzutage mit großen Augen hegen.

Die Phantasie der Bauingenieurin ist also eine sexy-glitzer-Nymphe zu sein. Was wohl Herr Freud zu so etwas sagen würde?!

Und hier noch ein paar Impressionen von den Strass-Steinchen, die den "frisch aus dem Wasser gestiegen Effekt" haben sollen:




An meiner Schneiderpuppe sitzt das Korsett bei weitem nicht so gut wie an mir selbst. Die Schneiderpuppe ist halt auch etwas starrer als ich es bin ;)

Sobald ich Zeit, Gelegenheit, Fotograf und passenden Ort gefunden habe, wird es von dem Gesamtkostüm auch noch einmal Fotos in getragenem Zustand geben. Natürlich nur mit passendem Make-up und zugehöriger Frisur - ich habe eigens für das Kostüm eine Perücke bearbeitet, die ich dann zu einem späteren Zeitpunkt noch vorstellen werde.

1 Kommentar:

  1. Wow! Sehr, sehr schick! Und Hut ab vor dem Aufwand mit dem einzeln kleben der Steinchen. :D

    AntwortenLöschen