Freitag, 6. Oktober 2017

Schmuck für Miss Winters - Irene Winters und der Bücherball

Erstellungsdatum: Mai - Juli 2017


Was trägt eine Bibliothekarin eigentlich für Schmuck? Genauer: Was trägt Irene Winters für Schmuck auf einem Bücherball?
Recht schnell hatte ich die Idee Schreibfedern zu verwenden (Achtung: Schreibfeder Federkiel). Ich hatte also passend zum restlichen Farbkonzept 3 goldene Schreibfedern bestellt - und dann wusste ich damit nichts anzufangen. In meiner Verzweiflung nahm ich die Federn dann mit zu einem Basteltag bei guten Freunden. Dieses Pärchen hat eine Holzwerkbank im Werkzimmer stehen - das Werkzimmer ist im Übrigen in der Wohnküche untergebracht, der Traum eines Bastlers! Herr K. hat mir dann sehr geholfen und wir haben die Schreibfedern mit Löchern versehen. Es hat ein paar Anläufe gedauert, in denen ich Material zerstört habe und der Herr K. eine Engelsgeduld zeigte. Letztlich haben wir mit der Hammer-und-Nagel-Methode die Löcher eingehauen und die Ränder abgeschliffen.


Wenige Tage später hatte ich dann die Ohrringe fertig. Hier habe ich recht schlicht die Federn auf Ringe aufgezogen, je eine Roccailes-Perle dazu-gefädelt und das Ganze an Rohlingen für Ohrhänger befestigt. Da ich zu dem zeitpunkt noch nicht wusste, welche Frisur ich tragen würde, wollte ich die Ohrringe schlicht halten. Ich mag es nicht, wenn meine Haare die Ohrgehänge liebkosen und sich in fiesen Stellungen darin verknoten.



Der Halsschmuck sollte aber etwas aufwändiger sein. Bei dem Ausschnitt, den ich mit dem Kostüm haben würde, darf der Halsschmuck auch gerne etwas ausgefallener sein.
Erst hatte ich vor einen Choker/ein Halsband aus grüner und beiger Spitze zu basteln und mit Schmuckelementen, wie der verbleibenden Schreibfeder, zu versehen.


 Als ich mich dann endlich an den Halsschmuck setzte, wurde es dann doch ein Collier. Ich hatte Malachite und Landschaftsjaspis in Form von Cabochons gekauft. Passend dazu hatte ich gold-farbene Fassungen für diese Edelsteine erworben und einige goldfarbene Schmuckelemente - ich habe ein Collier im Modeschmuck-Lädchen gekauft und das Ganze auseinander genommen, um an die Schmuckelemente zu kommen.
Ich habe insgesamt gut 8 Stunden an dem Collier verbracht. Schmuckringe in diversen Größen, einige Schmuckzangen, viele Tipps und Hinweise des WPG und sehr viele Flüche meinerseits sind in das Collier geflossen, bis es seine finale Form hatte.

Ich bewundere die Leute, die ständig Schmuck basteln. Meine Wurstfinger sind dafür nicht geeignet und meine Geduld ist auch nicht gerade perfekt dafür. Jetzt habe ich aber den perfekten Schmuck zum Kostüm und kann behaupten, dass auch das Collier selbst gemacht ist!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Sie auf meinem Blog kommentieren, werden die von Ihnen eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Ihre IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden Sie in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.