Freitag, 12. Januar 2018

Der Waldgeist - ein Mantel für einen Larp-NSC

Erstellungsdatum: September 2017

In den vergangenen Wochen habe ich Tabea Birkenbinder vorgestellt.
Der WurzelPrinzGemahl war auch auf dem Larp und auch ihm habe ich etwas genäht. Er hat allerdings nur ein Kleidungsstück bekommen - vom Zeitaufwand war es aber mit meiner kompletten Gewandung gleich zu setzen.


Der Liebste sollte einen Waldgeist darstellen. Grüne und braune Kleidung als Basis hat er da genug, zum Beispiel vom NSC Druiden aus dem Jahre 2016. Für einen Waldgeist wollte ich aber etwas besonderes machen.
In Rücksprache mit der Orga und SL habe ich einen Blätter-Mantel genäht.


Der Mantel hat als Basis das Schnittmuster Simplicity 9887, Variante C
Die Modifikationen:
- Alle Nähte sind innen umgeschlagen, so dass man den Mantel als Wendemantel nutzen kann
- Den Mantel habe ich auf eine andere Länge als im Schnittmuster vorgegeben gebracht (beim WPG entspricht diese Länge etwa Mitte der Waden)
- Da stecken gut 300 Blätter drauf (mit der Maschine angenäht)
- Als Verschlüsse habe ich Pelzhaken genutzt 

 


Auf die Idee mit dem Wendemantel kam ich erst, als ich völlig natürlich die Nähte auf der Innenseite begann umzuschlagen und festzunähen. Ich fragte mich nach den ersten zwei Nähten, warum ich das mache - und dann entschied ich mich für den Wendemantel. Das hat den Vorteil, dass der WPG so auch mal unerkannt von Ort A nach Ort B gehen konnte, ohne dass man direkt den Waldgeist rumlaufen sah.




Die Blätter sind aus diversen Baumwollstoffen zugeschnitten, in der Maschine gewaschen und dann so ausgefranst aufgenäht. Hätte ich ein halbes Jahr Vorlauf gehabt, ich hätte die Blätter mit der Hand angenäht. So habe ich die Zeitsparendere und wahrscheinlich auch sinnvollere Variante mit der Maschine gewählt.




Auf dem nachfolgenden Bild sieht man die umgeschlagenen Nähte auf der Wende-Seite. Da sieht man auch die dicken engen ZickZack-Nähte, mit denen ich die Blätter befestigt habe.



Zeitbedarf:
Zuschneiden Mantel: 1,5 Stunden
Zuschneiden Blätter: 2 Abende (ich habe aber noch gut 150 Blätter übrig...)
Nähen Mantel: 1 Samstag
Aufnähen Blätter: ca. 10 Abende (nach der Arbeit)

Wir haben ein paar Freunde auf dem Larp getroffen und eine Freundin aus diesem Freundeskreis hat mich damals bei dem Najaden-Kostüm schon für verrückt erklärt. Ich meinte dann zu ihr, VOR dem Time-In und dem Moment, wo sie den Mantel das erste mal sah: "Wenn du die Kleidung vom WPG gesehen hast, dann darfst du mich verrückt nennen."
Nach dem Larp dann unterhielten wir uns noch uns sie meinte ganz trocken: "Ach Gnom, weißt du was, ich hab dich schon VOR den Najaden-Kostüm für verrückt gehalten!" 

Hier sind ein paar Impressionen von dem Mantel auf dem Larp in Aktion. Der WPG ist auf dem Larp krank geworden, weswegen der Mantel auf den Bildern von einer anderen NSC getragen wird.
Waldgeist #1 
Waldgeist #2

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Sie auf meinem Blog kommentieren, werden die von Ihnen eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Ihre IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden Sie in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.